Bioresonanztherapie

Ich diagnostiere und behandle mit dem Bioresonanzgerät von Rayonex nach Paul Schmidt.

 

Wie funktioniert Bioresonanz?

Der Hauptbestandteil der Behandlungsmethode ist die Suche und Gabe einer passenden Frequenz zur Regulation bzw. Harmonisierung einer Störung im Organismus.

 

Paul Schmidt fand heraus, dass Störungen in einem lebenden Organismus immer einen fest programmierten Weg durchlaufen, bis sie körperlich sichtbar werden, in Form einer Erkrankung.

 

Das Ziel der Bioresonanz ist es, die Störungen vor dem eigentlichen Ausbruch zu erkennen und abzustellen.

 

Welchen Einfluss haben Frequenzen, die man von außen auf einen Organismus einwirken lässt?

Ein immer wieder schönes Beispiel aus der Natur sind die Sonnenstrahlen. Der ultraviolette Anteil des Sonnenlichts, mit einem Frequenzspektrum von 1500 - 750 Terra-Herz, wirkt auf unsere Haut ein. Die Frequenzen bewirken, dass die Pigmentierung angeregt wird, die Haut wird braun. Auch andere Mechanismen werden in der Haut aktiviert, die Bräune ist nur ein äußerlich sichtbarer Prozess.

Trifft die richtige Frequenz auf den passenden Regulationsmechanismus des Körpers, dann funktioniert ein Organismus störungsfrei. Liegt bereits eine Störung vor, so kann ich mit der passenden Frequenz eine Regulation in Bewegung bringen.

 

Ich nutze die Erkenntnisse von Paul Schmidt und setze seine Geräte in meiner Praxis ein, um Ihr Tier optimal diagnostizieren und therapieren zu können.

 

 

Bitte beachten Sie:

Diese Form der Therapie und die Wirkung bioenergetischer Schwingungen wird von der klassischen Schulmedizin weder akzeptiert noch anerkannt!